Breitensport-Adventturnier in Graz-Weinzödl

Blendgranaten staubten zum Jahresausklang nochmals kräftig ab

Beim Breitensport-Adventturnier in Graz-Weinzödl stellte St. Margarethen mit fünf Stockerlplätzen, davon drei Siegen, das mit Abstand erfolgreichste Team. Die Familie Offenbacher veranstaltete dabei echte Festspiele.

Zum unwiderruflich letzten Mal für diese Saison stellten die Blendgranaten der STHK-Hundeschule St. Margarethen an der Raab beim Breitensport-Adventturnier in Graz-Weinzödl ihr Können unter Beweis – und wie: Unter allen Teams stellten unsere HundesportlerInnen unter 85 Teilnehmerinnen aus fast ganz Österreich das mit Abstand erfolgreichste Team.

Von den sieben angetreten Blendgranaten erreichten gleich fünf das Stockerl, drei davon sogar das höchste Treppchen am Podest. Und alle drei trugen den Familiennamen Offenbacher: Conny erreichte mit Amy in der Jugendklasse weiblich 2 den Sieg nach einer grandiosen Unterordnung mit der Höchstnote von 60 Punkten (Gesamt neue persönliche Höchstwertung von 284,80 Punkten, Höchstbewertung Vorzüglich). Bruder Moritz glänzte mit „Leihhund“ Pandora mit sensationellen Laufzeiten – nach einer 49-Punkte-Unterordnung holte er damit noch 285,37 Punkte, Note Vorzüglich und ebenfalls Platz 1 heraus. Da konnte Mama Gabi natürlich nicht nachstehen – nach einer 54-er Unterordnung standen zum Schluss 272,27 Punkte, ein Sehr Gut und ebenfalls Platz 1 in der Ergebnisliste.

Nur dem regierenden Staatsmeister mussten sich Wolfgang und Lucretia geschlagen geben – Platz 2 wurde nach einer 58-er Unterordnung mit 285,77 Punkte und einem Vorzüglich erreicht. Und auch Brigitte landete mit ihrer Deliah auf dem Stockerl – eine 45-er Unterordnung, insgesamt 223,46 Punkte und ein Gut brachten Platz 3.

Knapp am Podest schrammten die beiden übrigen Blendgranaten vorbei – mit viel Pech: Sonja lag mit ihrer Amy nach einer 56-er Unterordnung bis zum allerletzten Sprung des Hindernislaufs auf klarem Kurs Richtung Stockerl, da lief Amy am Hindernis vorbei, musste zurückgeholt werden – und so fehlten mit 275,87 Punkten (Sehr gut) am Ende als undankbare Vierte nur 66 Hundertstelsekunden auf Platz 3. Ebenfalls Vierte nach einer 52-er Unterordnung, aber Fehlern im Hindernislauf wurden Sophie und Robin mit 248,10 Punkten und einem Gut.

Danke für die Fotos an Emmi Zott, die Familie Offenbacher und die Hundeschule Weinzödl!

Advertisements