Die Blendgranaten in Kammern

Nicht die Rekorde, sondern leider vor allem die Hürden purzelten beim Breitensport-Turnier in Kammern.
Unbeeindruckt von der allgemeinen Fehlerorgie zeigten sich Conny und Aimy, die im sechsten Turnier des Jahres nach einem zweiten Platz zu Saisonbeginn den fünften Sieg hintereinander einfuhren – natürlich wieder mit der Höchstnote Vorzüglich.
Pech hatte Sonja, die mit Amy für eine weitgehend goldwürdige Leistung unbelohnt blieb: Nach einer bis dahin perfekten Unterordnung verpatzte das tolle Team die allerletzte Stellung – nur drei Punkte fehlten in der Endabrechnung nach drei ausgezeichneten Laufleistungen auf den Sieg, der ohne den Stellungsfehler ebenso überlegen erreicht worden wäre wie das erste Vorzüglich. So wurde es mit einem Sehr gut und trotzdem neuem Punkterekord Platz 4.
Denselben Rang holte auch Sonjas Sohn Sebastian mit Amy (mit einem Gut), Lucretia und Pandora warfen jeweils die erste Stange im Hürdenlauf ab und mussten sich mit den Plätzen 5 (Lucretia mit Vorzüglich) und 6 (Pandora mit Sehr gut) zufrieden geben. Chance zur Wiedergutmachung gibt es für die beiden am kommenden Sonntag in Luftenberg (OÖ), wo auch Conny ihre Siegesserie verlängern möchte und ihre Mama Gabi in der Staffel ihr Debüt als Blendgranate geben wird.

Apropos Staffel: In der neu aufgestellten Formation mit Lucretia, Amy und Aimy lagen die Blendgranaten nach dem ersten Durchgang in Kammern noch auf Kurs für einen Stockerlplatz, fünf Fehlerpunkte in zweiten Umlauf ergaben trotz guter Laufzeit in der Endabrechnung Rang 5

Advertisements