Gratulation zur erfolgreichen Prüfung!

Unsere Obfrau Birgit und ihr wunderbarer Villam haben in Biedermannsdorf die Prüfung zur tierschutzqualifizierten und dogaudit zertifizierten Trainerin gerockt. 🥳

Dass gerade Villam bei dieser Prüfung ihr Partner sein konnte, ist dabei ihr größtes Geschenk. Die Enge, das völlig Neue, die Prüfungsaufregung, alle Menschen und fremden Hunde mit solcher Freundlichkeit und Vertrauen mit ihr zu meistern, war unglaublich – wer seine Geschichte kennt, versteht, warum wir alle sooooo mega aus dem Häuschen sind😍

Liebe Birgit, herzliche Gratulation für euren tollen Erfolg! Das Team ist unglaublich stolz auf euch! 🤗 Villam hat mit dir sein Herzensfrauchen gefunden ❤️

Gratulation zur Breitensport-TrainerInnenausbildung

Voller Freude dürfen wir verkünden, dass Birgit Sulzer, Fritz Gottisch, Wolfgang Maget und Sophie Fuchs die Ausbildung zu STHK BreitensporttrainerInnen am 07.Juni erfolgreich abgeschlossen haben!

Wir möchten uns herzlich beim Ausbildungsleiter LR Helmut Sonnberger für lehrreiche und spannende Tage und beim HSV HPZ Zeltweg für die wunderbare Gastfreundschaft bedanken.

Herzliche Gratulation an alle Prüflinge!!

Start des Kursbetriebs

JUHUUU 🥳
Wir starten unseren Kursbetrieb ab 04.05. wieder.

Die genauen Infos zu den verordnungskonformen Regeln bezüglich Abstand und Hygienemaßnahmen, die in der nächsten Zeit gelten, erfahrt ihr demnächst in eurer Whats-App Gruppe.
Wir freuen uns sehr darüber, euch nächste Woche endlich wiederzusehen.
🎉🐶 🏡

Abschied nehmen

Am Montag ist unser Gründungsmitglied und aktiver Mitstreiter für die neue Hundeschule, Helmut Gschanes im Alter von 57 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben.

Wir haben ihn als engagierten, zuverlässigen und stets hilfsbereiten Menschen kennen und schätzen gelernt und wir werden ihn stets in guter Erinnerung behalten.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen.

Vereinsgelände geschlossen

Liebe Mitglieder,
die Hundeschule ist aufgrund der aktuellen Situation vorübergehend geschlossen.❗
Das von der Regierung beschlossene Platz-Verbot gilt auch für das Vereinsgelände.

Bitte haltet euch daran und bleibt gesund 🍀
Euer Hundeschul-Team 🐾

Regulärer Kursbetrieb bis 29.03. eingestellt

‼️ Wichtige Information ‼️

Liebe Mitglieder!

In einem aktuellen Vorstandsbeschluss haben wir uns angesichts der Situation dazu entschieden,
den regulären Kursbetrieb von heute an bis vorläufig zum 29.03 einzustellen.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, da uns die Gesundheit unserer zwei- und vierbeinigen Mitglieder sehr am Herzen liegt.
In diesem Sinne bitten wir um euer Verständnis. Natürlich melden wir uns unverzüglich, sollte sich die Situation bereits früher verändern.
Euer Hundeschul-Team 🐾

Winterpause

Liebe Mitglieder!
Weihnachten naht – und das mit großen Schritten!🎄Deshalb möchten wir euch eine besinnliche, frohe Weihnachtszeit wünschen und zugleich unsere kurze Winterpause ankündigen:

*Vom 23.12.-06.01. findet kein Kursbetrieb statt.* ☃❄

Natürlich findet aber auch heuer wieder unser traditioneller *Silvestertreff* 🍀🐷 am 31.12. ab 10 Uhr statt. Und wir hoffen sehr, viele von euch dort begrüßen zu dürfen.

Euer Team der STHK Hundeschule Sankt Margarethen/Raab

Unvergleichlich, unvergesslich: Abschied von Lucretia

Sie war in jeder Hinsicht eine Ausnahmehündin:
Staatsmeisterin, Landesmeisterin und Cupsiegerin im Breitensport und vor allem Herzensbrecherin – Lucretia starb viel zu früh bei einem tragischen Unfall.

Ihr Blick: hinreißend – mit einer Augenumrandung, als wäre diese mit einem Eyeliner nachgezogen worden. Ihr Sozialverhalten Menschen und Hunden gegenüber: perfekt. Ihre Leidenschaft für den Breitensport: grenzenlos. Ihre Leistungsbereitschaft und Loyalität zum Herrli: unendlich. Ihre Nachgiebigkeit gegenüber der kleinen Schwester: allgegenwärtig – auch wenn sie die zwei Jahre jüngere Pandora stets beschützte und behütete.
Ihre Erfolge: 96, 98 und 95 Punkte bei den BGH-Prüfungen 1, 2 und 3. Und Staatsmeisterin, Landesmeisterin, Siegerin im gesamt österreichischen Cup und mehr als ein Dutzend Turniersiege bei ihrem geliebten Breitensport in ganz Österreich. Eine stolze Bilanz für eine Hündin, die nicht einmal sechs Jahre alt werden durfte: Unsere „Ober-Blendgranate“ Lucretia starb durch ein tragisches Unglück bei einem alltäglichen Spaziergang. Sie hinterlässt eine Lücke, die wohl niemals geschlossen werden kann.

Zufälle brachten sie nach St. Margarethen
Es waren Zufälle, die überhaupt dazu geführt hatten, dass Lucretia nach St. Margarethen kam: Die am 27. Dezember 2013 im oberösterreichischen Schwertberg zur Welt gekommene Hündin war eigentlich bereits an eine Familie aus der Nachbarschaft vergeben gewesen, bevor diese einen Tagvor der geplanten Abholung doch noch einen Rückzieher machte. Die Besitzerin der Mama erinnerte sich da an einen Bewerber aus Graz, schrieb ihm eine SMS – und am nächsten Tag fuhr ich bereits nach Oberösterreich, um das kleine süße Fellbündel in Empfang zu nehmen. Die Tochter eines Australian Shepherd-Rüden und einer Collie-Labrador-Mischlingshündin erwies sich rasch als verspieltes, lebhaftes und sehr lernwilliges Baby. Als knapp anderthalb Jahre später in der Hundeschule in Graz die BH-Prüfung anberaumt war, musste Herrli just an diesem Wochenende beruflich nach Salzburg. Auf der Suche nach einer Hundeschule, bei der wir die Prüfung extern ablegen können, stießen wir auf den STHK St. Margarethen. Dass Lucretia dort mit Trainerhündin Shiva ihre beste Freundin fand, besiegelte den Wechsel nach St. Margarethen.

Breitensport als größte Freude
Lucretia erwies sich als perfekte Hündin, die in jeder Situation das Richtige machte. Mit Leckerlis ließ sie sich zu allem motivieren – und ihre Anhänglichkeit gegenüber ihrem Herrli war stets grenzenlos.Am meisten Spaß machte ihr der Breitensport – auch wenn beim ersten Antreten beim Adventturnier 2015 trotz einer guten Unterordnung mit 57 von 60 möglichen Punkten nach Fehlern in allen drei Laufbewerben nur der letzte Platz herausschaute. Doch wir ließen uns nicht entmutigen – nur acht Monate später folgte der erste Turniersieg, und das ausgerechnet in Lucretias Geburtsort Schwertberg in Oberösterreich, wo sie in der Folge bei allen drei Teilnahmen in ihrem viel zu kurzen Leben unbesiegt bleiben sollte…

Allerletztes Turnier gewonnen – das Leben jedoch verloren
Im heurigen Jahr holte Lucretia noch weitere drei Turniersiege und den 1. Platz in der gesamt österreichischen Cupwertung. Auch ihr allerletztes Turnier am 13. Oktober 2019 im oberösterreichischen Kremstal wurde zu einem Triumph für die schöne Braunhaarige. Ihr zweites Leistungsheft, das im Vorjahr begonnen wurde, weist auf mehreren Seiten ausschließlich Bewertungen der Note Vorzüglich auf – eine Beurteilung, die auch im ersten, vollgeschriebenen Leistungsheft bei weitem überwiegt.

Doch das Schicksal zeigte sich unbarmherzig: Am 26. November stürzte die sanfte Spitzensportlerin, wie sie von unserer Obmann-Stellvertreterin Birgit so passend beschrieben wurde, bei einem Spaziergang von einer fünf Meter hohen Mauer, auf der sie Zeit ihres Lebens errechnete 1.500 Mal gespielt hatte, zu Tode. Geliebte Lucretia, Deine kleine Schwester Pandora, die jetzt in Deine großen Fußstapfen treten soll, und Dein Herrli vermissen Dich unendlich.
Ruhe in Frieden – oder für Dich vielleicht noch besser: Mögest Du dort, wo Du jetzt bist, immer jemanden haben, der mit Dir Bewegung – am besten Breitensport – macht, bis ich diese Rolle wieder übernehmen kann.
Ich freue mich jetzt schon wieder in einer anderen Welt auf Dich, Deine Liebe,Deinen unwiderstehlichen Blick, das Schmusen mit Dir… Wir werden Dich niemals vergessen! ❤